Wir landen in der Wiege der seeländischen Auster: Yerseke (ausgesprochen „ierseke“). Auch für diejenigen, die nicht unbedingt zu den kulinarischen Adepten gehören, ist dieser Ort absolut einen Besuch wert. Das Austernmuseum und die Erklärung über die Kultivierung dieses „Salzgoldes“ ist ein Spaß für jedermann. Und wenn Sie ein Fan von Muscheln sind, dann ist dieser Hafen natürlich ein absolutes „Muss“. Salt und Zeeland bekommen hier wirklich ihre körperliche Form!